Döpfner weint

Das letzte große Kampforgan für Anstand, Qualität und leichtes Geldverdienen in Europa, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, hat geruht, das laute und öffentliche Weinen des Geschäftsführers jenes Verlages, dem die Witwe Springer vorsteht und welcher unter Benutzung von Technologien wie Schrift und Pixel die Qualitätsmedien "Bild" und "Welt" und manches mehr multipubliziert, in die Gutenberg-Galaxie zu multicasten.

Wir sehen uns nun in unserer ganzen Post-Unmenschlichkeit zu dieser Stellungnahme gezwungen (Weinen jeweils kursiv):

Ein großer Anteil journalistischer Qualitätsmedien erhält seinen Traffic überwiegend via Google.
SSKM: Selber Schuld Kein Mitleid.

Unsere Geschäftsbeziehung ist die des Goliath Google zu dem David Axel Springer.
Jetzt wissen sie bei Axel Springer einmal, wie man sich bei Medien in Provinz und gleichsprachigem Ausland fühlt.

German Publishers

„Wir sind überzeugt, dass Portale wie Google, Facebook, Amazon und Apple weitaus mächtiger sind, als die meisten Menschen ahnen. Ihre Macht beruht auf der Fähigkeit, exponentiell zu wachsen.“ (Zitat Eric Schmidt)
Mit der Ausbildung und dem Hintergrund von Eric Schmidt, sollte man meinen, er kennt sich mit exponentiellen Funktionen aus, hier nur ein kleines Quadrat :
2
4
16
256
65.536
4.294.967.296
18.446.744.073.709.600.000
Aber zum Döpfnerschrecken reicht das natürlich locker. Exponentiell, my ass ….

Google ist für das Netz, was die Deutsche Post für die Briefzustellung oder die Deutsche Telekom für das Telefonieren war.
Dieser Satz ist so falsch, dass man es nicht einmal kritisieren mag, aber wenn man "das Netz" durch „Bild“ oder „Springer“ ersetzt, wird es leider vielleicht schon stimmen …..

Tinytalk says: German Publishers, if you can't stand the heat, just get out of the kitchen, please. Oder haut wieder die ARD. Oder was immer.

Die Menschheit ist irgendwie in einem so traurigen Zustand. Europa mit seiner verwöhnten Elite wird einfach sang- und klanglos ....

PS: In einer Rede vor den Aktionären der Axel Springer AG hat Döpfner bekannt gegeben, dass seit Einführung der der respektiven Paywalls Welt.de 47.000 und Bild.de 152.000 Abos verkauft habe. They are really working hard at reconstructing the double income model.

plink, nix    praise or blame!
 

Thanks to Mr. Europa

Joy!

plink, nix    praise or blame!
 

Der arme VÖZ Präsident

Mr. Le Président

Mehr braucht man weder zu sagen noch zu schreiben.

plink,  only 1 comment    praise or blame!
 

So, What Is It That Is So Corny About Tablets?

Seemingly they are smart little color TVs and color magazines rolled into one thing. They look like heirloom devices, promise to keep you away from work too hard and evoke a customer/consumer the way media people like them.

That is why especially publishers and TV news people (no need for 30 inches and more) both love to like them and why the german publishers went berserk when ARD launched a tablet app with the contents of tagesschau.de.

presseähnlich?

Deep in their hearts and their balls sleeps the fear that history will repeat and TV will once more roll over their head. O you poor publishing families and you poor supporters of them. Maybe you will live to see a farce.

presseähnlich

plink, nix    praise or blame!
 

So viel Bild gab's noch nie!

Nicht mal bei Bild, dem führenden Online Medium von Kultur-Deutschland. Und sicher nicht "zeitungsähnlich".

ZDF-Relaunch treibt Bewegtbildstrategie weiter voran

Das ZDF bringt seine Online-Inhalte noch ansprechender ins Netz. Die bestehende Bewegtbildstrategie des Senders wurde weiterentwickelt: Videos, multimediale Inhalte und eine emotionale Bildansprache bilden den Kern der neuen Seiten.


Die Redaktion von TT 1.01 findet: Was das Zweite Deutsche Fernsehen auf seinen "Portalen" zdf.de, heute.de, zdfsport.de, zdfneo.de usw. marktschreierisch als Relaunch verkauft, ist in jeder Hinsicht nur noch peinlich.
An wen richtet sich dieser Anpreisungsatz? An die Kollegen? An die Fachjournalisten? Ach nein! Das Publikum hat es sehr gern, wenn ihm schon vorher zur Warnung gesagt wird, dass die Bildansprache emotional sein wird.

Mit Text und scharf

Wenn das ZDF schon vorher im Netz bedeutungslos war, was wird es dann jetzt sein?

Nur, auf heute.de ganz zu oberst ein fetter Textonly-Ticker? Pfui. So wird das nix, Intendanten. Da sieht ja ein 80-jähriger Verleger die Absicht.

plink, nix    praise or blame!
 

Dringend

Titeln wie "The New Yorker", "Time" oder "Vanity Fair" um 7,50 Euro pro Monat.

Der Online Standard und besonders der Etat brauchen dringend zusätzliche LektorInnen.

plink, nix    praise or blame!
 

Mostly Harmless

Der neue Geschäftsführer des führenden österreichischen Magazinverlages in mehrheitlich deutschen Händen, Herr Axel Bogocz, of 1&1 and Bravo fame, also ein Mann der das Multichannel-Business in Deutschland miterfunden hat, hat der Austria Presse Agentur ein Interview gegeben.

Herr A. B. Market Leader Ship Defensor

Ich arbeite nun seit annähernd 25 Jahren im Mediengeschäft. Die Hälfte davon auf der journalistischen, die andere Hälfte auf der Management-Seite. Meine Erfahrung ist: Das sind keine Entweder-Oder-Talente, sondern sie ergänzen sich ideal. Meine Zusammenarbeit mit den Chefredakteuren der Verlagsgruppe News wird sich genauso darstellen. Wir werden über Kampagnen, Konzepte, Positionierungen, Handwerk diskutieren. Legen langfristige Ziele fest. Den Weg dorthin bestimme aber nicht ich, sondern die Chefredakteure.

An so einem Statement fallen natürlich 2 Sachen auf. Der Mann hat a) eine echt geile Gewichtungsreihenfolge für einen Journalistenmanager parat und b) den vielleicht schon typischen Hang europäischer Manager zum taktisch-harmlosen Schwindeln. Das passt alles nicht so schlecht in die Landschaft. Irgendwie.

The Title of

plink, nix    praise or blame!
 

 
last updated: 18.04.14 07:01
menu

Youre not logged in ... Login

April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Januar
Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher
recently modified
...
wow. stunning beauty!
by Botic (22.12.12 16:07)
...
Am Donnerstag vielleicht? Wenn Fritz mitkommt, ist es ein bisschen gemein, aber sich einen unfairen Startvorteil zu verschaffen, würde ja auch nur bedeuten, dass wir uns....
by Goldchen (14.05.12 20:15)
FB-like ...
Ich merke gerade an diesem Bild, wie sehr ich schon an Facebook gewöhnt bin. Wo ist bloß der Like-Button? D***, gibt's ja im Blog nicht.....
by Goldchen (14.05.12 20:14)
...
Gutes Foto ;)
by Goldchen (14.05.12 20:11)
...
Nur zum letzten "dass manche Aussagen nicht toleriert werden". Was heißt das? Das Passiv deckt völlig die Frage zu, von wem das nicht toleriert wird. Deine....
by StefanL (29.04.12 10:46)
Yep
we also likes my terrible friend. And if it be a cover it must be an old and somewhat obscure song, like Don McLean's On....
by StefanL (26.04.12 06:09)
...
Oh, I love their work – do you know their other songs? I like the Lady Gaga cover very much. But I guess Kneecaps is....
by tobi (25.04.12 12:28)
That Read
is definitely recommended. thank you p3k and thank you chl, old friends and brothers in ... Just for appetizers, 2 little quotes: People forget that in the....
by StefanL (15.04.12 00:23)
...
“Jack Tramiel was no Steve Jobs: he was better.” (via @chl)
by tobi (12.04.12 23:51)
Yeah right
let us not forget the Ataris as affordable Mac impersonators.
by StefanL (11.04.12 14:16)

XML version of this page